Forever scharf – Profi Kochmesser haben’s drauf

Ein hochwertiges Kochmesser ist ein unabdingbares Werkzeug in der Küche. Wenn es optimal in der Hand liegt, perfekt ausbalanciert, zuverlässig scharf, also perfekt geschliffen und stets griffbereit ist, dann kann es einem sehr viel Freude bereiten – ein Leben lang. Ein gutes Kochmesser erleichtert einem nicht allein das Schneiden an sich, es sorgt dafür, dass jeder Arbeitsschritt beim Kochen zu einem Erlebnis wird. Wer einmal mit einem Profi Kochmesser gearbeitet hat, wird nie mehr auf dieses Vergnügen verzichten wollen – garantiert.

Forever scharf – Profi Kochmesser haben es drauf

Bildquelle: https://germancut.de/

Neben präzisem Schneiden und Zerlegen gehören beispielsweise auch Schälen, Auslösen und Wiegen zu den Aufgaben eines professionellen Kochmessers. Ganz gleich, ob Sie Gemüse in dünne Julienne schneiden, Fleisch oder Fisch filetieren oder eine Handvoll feingewürfelter Zwiebeln mit der Klinge vom Schneidebrett in die Pfanne geben, ein Profi Kochmesser lässt Sie nie im Stich und ihre Kochkünste glänzen!

Damit all Ihre Handgriffe sitzen, müssen Sie das richtige Messer für sich gefunden haben. Dieser kleine Ausflug in die Welt der Profi Kochmesser soll Ihnen dabei helfen.

Ein perfektes Duo: Das Kochmesser und Sie

Im Fachhandel und online gibt es eine enorm große Auswahl: Kochmesser aus Damast oder Keramik, Messer aus Deutschland, Japan und China… aber welche Kochmesser davon qualitativ hochwertig sind und für welche Zwecke sie sich am besten eignen, ist durchaus schwer zu beurteilen.

Namhafte Hersteller aus Deutschland, wie Wüsthof, Nesmuk, Güde, Zwilling oder Germancut, fertigen ihre Messer auch heute noch größtenteils in der Messerstadt Solingen an, die auf eine jahrhundertealte Schmiede Tradition zurückblicken kann. Ebenso haben Sie die Wahl zwischen zahlreichen Traditionsmarken aus Japan wie Kai oder Kasumi, bei denen jedes Kochmesser die besondere Handschrift eines Schmiedemeisters trägt und jede einzelne Klinge vom Feuer geküsst wurde.

Chefstalk Kochmesser von German Cut aus der Messerstadt Solingen

China ist als Exportweltmeister von Stahl selbstverständlich auch in der Lage, gute Kochmesser zu produzieren – die sind meist günstiger als Messer aus Japan oder Europa, können ab einer gewissen Preisklasse aber durchaus zufriedenstellend sein. Doch ganz egal, wo ein Damastmesser herkommt, die besondere Maserung seiner Klinge ist in jedem Fall ein Hingucker in der Küche und durch die flexible und zugleich stabile Klinge zeichnet es sich mit einer langanhaltenden Schärfe aus.

Edle Kochmesser aus Damaststahl gibt es bereits Angebote ab 170 € im Online Shop oder beim Fachhändler zu kaufen – Lieferung und Versand inkl. Die Investition lohnt sich allemal, denn schon ein Profi Kochmesser ersetzt gleich mehrere Küchenmesser, die man sich oft im Supermarkt holt und dann nur ein paar Jahre halten.

Drei bis vier verschiedene Messer reichen im Haushalt bereits für fast alle Produkte aus: Ein Profi Kochmesser idealerweise aus Damast, ein Brotmesser und ein kleines Obst- bzw. Küchenmesser – damit lassen sich beinahe alle Aufgaben in der Küche hervorragend bewerkstelligen.

Messer sicher aufbewahren und nachschärfen

Wer sich ein oder mehrere teure Kochmesser gekauft hat, ist natürlich sehr gewillt, lange Freude an den scharfen Klingen zu haben.

Messer sicher aufbewahren

Um also ein gutes Kochmesser in seiner ganzen Pracht zu erleben, muss es gut gepflegt und richtig geschliffen werden. Das Schärfen von Messern sollte Teil des regelmäßigen Kochvorgangs sein, um stets perfekte Schneideergebnisse gewährleisten zu können. Darüber hinaus ist eine optimale Lagerung von Klingen wichtig.

Es ist unabdingbar, dass Kochmesser immer geschützt aufbewahrt werden. Das geht am besten mit einem Messerblock oder einer Magnetleiste. Denn nur so ist das Messer gut geschützt und wird nicht beschädigt. Wer weder Messerblock noch Magnetleiste zu Hause hat, tut gut daran, die Klingen mit Hilfe von anderem Zubehör geschützt aufzubewahren, damit sie im Besteckkasten nicht an einander geraten und stumpf werden. Hier könnte auch das gute und edle Besteck zerkratzt werden.

Nicht zu vergessen:

Ein gutes Schneidebrett aus Holz

Ein gutes Schneidebrett – am besten aus Holz – ist ein idealer Küchenhelfer.

Nur auf einem guten Schneidebrett kann ein gutes Kochmesser brillant funktionieren, ohne beschädigt zu werden.

Wer dies beachtet, kann sich auf tolle Erlebnisse mit seinem Kochmesser freuen.

Wer einen Artikel höchster Qualität gefunden hat, der wird niemals bereuen, ein paar Euro mehr ausgegeben zu haben. Und spätestens das Profi Kochmesser selbst ist Grund genug, mit der Zubereitung von Essen in Kontakt zu kommen.

Viel Spaß!

Advertisements